CSS Level 3 – Cascading Style Sheets (+HTML5 und Javascript)

Hier landen sehr häufig Menschen, welche nach CSS v3, CSS Version 3 und Ähnlichem suchen. Schön dass Ihr hier aufschlagt, ärgerlich nur, dass ich Euch nicht wirklich etwas in dieser Richtung biete. Das wird jetzt sofort geändert. Mit einem kleinen Wegweiser. Und vorweg, es heißt CSS Level 3 oder kurz CSS3 ;)

Aber Achtung, richtig gut wird es erst in Kombination mit HTML5 und Javascript. Im verlinkten Wikipedia-Artikel wird übrigens angesprochen, was sich eventuell noch zu einem echten Problem auswachsen wird, es gibt nämlich  zwei, mehr oder weniger unabhängig voneinander agierende Entwicklungsteams. Und die sind sich nicht immer einig. Also hier weiterlesen: Continue Reading →

Child-Themes für WordPress – Eine Einführung (Work in Progress)

Veröffentlicht mit der Erlaubnis von Demetris Kikizas (op111.net). Original veröffentlicht am 06.09.2008

Child-Themes sind, betrachtet man die Leistungsfähigkeit und einfache Umsetzung, ein erstaunlich selten genutztes WordPress Feature. Wäre mir dieses schon bekannt gewesen, als ich anfing mich mit Themes zu beschäftigen, manches wäre mir sicherlich leichter gefallen. Damals fand ich einige Designs, die ich aber alle wegen verschiedener Mängel verwarf, die ich in jedem in Frage kommenden Theme fand. Mängel wie beispielsweise zu kleine Zeilenhöhen, ausgerichteten Text oder eine nachlässige Auswahl der Schriftarten.

Egal: Diese Dinge sind mittlerweile einfach zu ändern. Mit grundlegenden Kenntnissen in HTML und CSS, sowie entsprechenden Referenzen / Nachschlagewerken, identifizierst Du die entsprechenden Stellen im Stylesheet, änderst einen oder zwei Werte und sicherst dann Deine Änderungen. Aber mir gefiel diese Art der Überarbeitung noch nie. Es bedeutet nämlich, dass Du jede Änderung im Theme notieren musst, Dich beizeiten daran erinnerst und nach einem Theme-Update alles erneut änderst. Also entschied ich mich für ein Theme in welchem die meisten Details nach meinem Geschmack gelöst waren, das mir aber insgesamt nicht sonderlich gut gefiel… und dann lernte ich Child-Themes kennen!

Falls Dir diese Situation bekannt vorkommt, dann ist diese Einführung für Dich genau das Richtige. Du wirst nicht lernen wie Du CSS schreiben musst – es wird “nur” anhand einiger Beispiele erläutert wie ein Child-Theme erstellt wird und wie kleine Änderungen in dem WordPress-Theme Deiner Wahl durchzuführen sind.

Nach ein wenig Lesen und mit etwas Experimentierfreude wirst Du schnell – über die grundlegenden Beispiele in dieser Einführung hinaus – umfangreiche Themeänderungen durchführen. Auf einem fortgeschrittenen Level, unter Verwendung eines guten Basis-Themes, können Stil und Layout einer WordPress-Seite komplett verändert werden, ohne auch nur eine enzige Zeile PHP anzufassen oder in der HTML-Auszeichnung herumzugraben. Continue Reading →