Einstieg in die redaktionelle Arbeit mit WordPress – Teil 3

Redaktionelles Arbeiten mit WordPressDer dritte Teil einer kleinen Einführung für WordPress-Anwender. Geplant sind die Themen:

  1. Überblick (Fertig)
  2. Erstellen eines Artikels (Fertig)
  3. Metaangaben (Über die Menüs “Publizieren”, “Schlagwörter/Tags”, “Kategorien”) – (Fertig, Du liest ihn gerade)
  4. Arbeiten mit Tabellen (WP-Tables Reloaded Plugin) – Später
  5. Arbeiten mit Galerien (NextGenGallery) – Später
  6. Einfachste Bildbearbeitung mit IrfanView – (Fertig)

Nachdem der Artikel geschrieben wurde muss der ja auch irgendwie ins Netz gestellt werden. Das geschieht mittels des Menüs “Publizieren”. Du findest es unter Artikeln erstellen oder auch Artikel bearbeiten rechts oben.

Publizieren

Screenshot Menü "Publizieren"Hier finden sich verschiedene Einstellmöglichkeiten und die werden wir von oben nach unten durchgehen. Nur eines im Voraus: Der blaue Button [Publizieren] sorgt dafür, dass Dein Text veröffentlicht wird.

Was, wenn ich diesen versehentlich anklicke, obwohl der Artikel noch nicht fertig ist?

Kein Problem, Du wirst es gleich sehen. Ein Klick auf [Speichern] speichert Deinen Artikel. Dabei bleibt der Status “Entwurf” erhalten, der Text ist also noch nicht veröffentlicht. Du kannst jetzt aber den Entwurf verlassen und etwas ganz Anderes machen. Wenn Du an dem Artikel weiterarbeiten möchtest ist der Text in der zuletzt gespeicherten Version vorhanden.

Um zu sehen was Du bisher fabriziert hast, klickst Du auf [Vorschau]. Es öffnet sich ein neuer Tab (z.B. Firefox) oder ein neues Browserfenster (z.B. Internet Explorer) und Du siehst den Artikel so, wie er erscheinen würdest wenn Du jetzt auf [Publizieren] klicken würdest. Continue Reading →

Cormac McCarthy – Die Straße

Titelbild Cormac McCarthy - Die Straße29.04.2010 – Just diese Woche gelesen und es war … bemerkenswert (?wie soll man das beschreiben…):

Aus dem Klappentext:

Ein Vater und sein Sohn wandern durch ein verbranntes Amerika. Nichts bewegt sich in der zerstörten Landschaft, nur die Asche im Wind. Es ist eiskalt, der Schnee grau. Ihr Ziel ist die Küste, obwohl sie nicht wissen, was sie dort erwartet. Sie haben nichts als einen Revolver mit zwei Schuss Munition, ihre Kleider am Leib, eine Einkaufskarre mit der nötigsten Habe – und einander. “Die Straße” ist die Geschichte einer Reise, die keine Hoffnung lässt, nur die verzweifelte Liebe des Vaters zu seinem kränkelnden Sohn.

Anmerkung dazu: Der letzte Satz ist in meinen Augen Blödsinn. Denn der Sohn “kränkelt” nicht. Das aber ändert nichts an der Qualität dieses Buches. Ich hatte ehrlich Angst davor, das Buch in die Hand zu nehmen und mit dem Lesen zu beginnen. Zwischendurch habe ich ernsthaft überlegt ob ich wirklich wissen möchte, wie diese Geschichte endet. Im Nachhinein muss ich sagen: Es hat sich gelohnt, und wie! “Die Straße” ist umwerfend.

Cormac McCarthy – Die Straße
Rowohlt Verlag, Reinbek 2007
ISBN-10 3498045075
ISBN-13 9783498045074
Gebunden, 252 Seiten, 19,90 EUR

Unerwartete Begegnung – Zauneidechse in Reithalle

Plötzlich fällt einem ein Kind ins Auge, welches an der Bande etwas am Boden beobachtet. Nachgeschaut, ein zuckender Eidechsenschwanz. Hm, da hat sich wohl jemand erschrocken und das Anhängsel zurück gelassen. Und dieser Jemand war schnell ausgemacht, eine Zauneidechse (Lacerta agilis), in Deutschland streng geschützt, zählte zu den Besuchern des Volti-Turniers des Reitvereines Hülsen:

Zauneidechse (Lacerta agilis)

Bild: Valerius Geng

Ich habe das Tier dann mal nach draußen gesetzt. Fühlt sich übrigens gut an, so eine Eidechse, hätte ich gar nicht gedacht.

Thematic Child Themes – Artikel im Themelab

WP-LogoLeland Fiegel hat vor einigen Tagen ein neues Tutorial zu Thematic Child-Themes veröffentlicht. Es lohnt sich diesen Artikel zu lesen, dort finden sich eine Menge wertvoller Informationen. Behandelt werden in erster Linie:

  • Grundlagen zum Erstellen eines Child-Themes
  • Anwendung der in Thematic integrierten Action- und Filter-Hooks
  • Die unterschiedliche Gestaltung von Seiten ohne Veränderung des MarkUps

Viel Spaß beim Lesen und Lernen. Das Child-Theme, welches Leland erstellt hat findet Ihr >>>hier<<<.

Einstieg in die redaktionelle Arbeit mit WordPress – Teil 2

Redaktionelles Arbeiten mit WordPressDer zweite Teil einer kleinen Einführung für WordPress-Anwender. Geplant sind die Themen:

  1. Überblick (Fertig)
  2. Erstellen eines Artikels (Fertig, Du liest ihn gerade)
  3. Metaangaben (Über die Menüs “Publizieren”, “Schlagwörter”, “Kategorien”) – (Fertig)
  4. Arbeiten mit Tabellen (WP-Tables Reloaded Plugin) – Später
  5. Arbeiten mit Galerien (NextGenGallery) – Später
  6. Einfachste Bildbearbeitung mit IrfanView – (Fertig)

Erstellen eines Artikels

Geht es nun endlich los?

Menü Artikel

Bild 1

Ja, jetzt geht es ins Eingemachte. Ein Artikel wird erstellt… gleich. Vorher werfen wir noch einen Blick auf den Editor. Diesen erreichen wir durch einen beherzten Klick im linken Menü. Nach dem Klick auf [Artikel] öffnet sich das dazugehörende Untermenü. In diesem finden wir den Menüpunkt [Erstellen] (2.). Noch ein Klick und der Editor öffnet sich.

Puh, viele Knöpfe und was bedeutet das ganze Zeugs rechts und unterhalb des Editorfensters?

Das “Zeugs” schauen wir uns jetzt mal an. Allerdings nicht alles. Im Moment geht es nur um die Funktionen des Editors selbst, sowie einige wenige Extras. Der Rest kommt später. Übrigens: Das Aussehen, vor allem die Anzahl der Knöpfe im Editor kann variieren. Das hängt unter anderem von den installierten Plugins (Funktionserweiterungen für WordPress) ab. Aber mach Dir keine Sorgen, das ist alles nicht sehr kompliziert. Also: Continue Reading →