Das Periodensystem – Im Video

Periodentafel

Periodentafel

Hätten wir früher solche Chemie-Lehrer gehabt, was wäre aus uns geworden? Ich habe gerade eine knappe Stunde damit verbracht, mich über verschiedene Elemente informieren  zu lassen. Die School of Chemistry der University of Nottingham hat eine Periodentafel veröffentlicht, in der jedes Element mit einem Film hinterlegt ist: Die Periodic Table of Videos

Es treten auf:

  • Martyn Poliakoff, Professor und Pionier im Bereich “grüne”/ökologische Chemie – Der Mann für die sehr guten Erläuterungen.
  • Pete Licence, Dozent und bekannt für seine explosiven Vorführungen
  • Stephen Liddle,  Forscher
  • Debbie Kays, Dozentin für anorganische Chemie, angeblich in Boron verliebt
  • Neil Barnes, Senior Techniker. Er kennt sich im Labor aus und weiß genau wo sich was befindet
  • Brady Haran, Videojournalist, hat die “Periodic Table of Videos” erstellt, er arbeitet für die BBC
Beispielfilm

Beispielfilm

Die Arbeiten sind keineswegs abeschlossen, derzeit werden die Filme editiert, neue, schönere und größere Experimente ausprobiert, gefilmt, verlinkt….

Hier wird in meinen Augen echtes Edutainment geboten. Wissensvermittlung unter Einsatz morderner Technologien, didaktisch genial verpackt und ansprechend dargeboten. Toll! Ich schaue mir jetzt mal “Gold” an…

Randy Pausch ist tot

Randy Pausch

Randy Pausch

Schon vor einigen Tagen starb Randy Pausch im Alter von 47 Jahren an Bauchspeicheldrüsenkrebs. Randy Pausch war Dozent für Informatik, Mensch-Computer-Interaktion und Design an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh und der Begründer des Alice-Projekts.

Am 18. September 2007 hielt er an der CMU – im vollen Bewusstsein seines nahen Todes – seine Last Lecture. Thema der Vorlesung war “Die eigenen Kindheitsträume wahr werden lassen”. Dabei spricht er nicht über seine Krankheit, es handelt sich hier um keine rührseelige, traurige Veranstaltung. Es ist in meinen Augen eine der lebensbejahendsten, positivsten und schönsten Veranstaltungen aus der man sehr viel mitnehmen kann. Continue Reading →

Arkive – Images of Life on Earth

Startseite von ARKIVESo, diesmal hab ich aber wirklich etwas Nettes gefunden: Arkive! Gleich vorweg, es ist etwas für optisch orientierte Menschen mit etwas Zeit zum Stöbern.

Was ist Arkive? Nach eigenen Angaben hat man sich zur Aufgabe gemacht, uns Internetnutzern die bedrohten Arten dieser Welt in Fotos, Filmen und mit verschiedenen Unterrichtsmaterialien nährerzubringen, das Bewusstsein für die Vielfalt und Schönheit dieser Welt nahezubringen. In eigenen Worten:

Mission

With species extinction now occurring at a faster rate than at any time in Earth’s history, effective Beispielseite aus Arkiveawareness raising and education programmes are ever more vital. Powerful wildlife imagery is an emotive and effective means of building environmental awareness and engagement, and quick and easy access to this imagery is essential in the digital mass communications society we live in today.

However, until now, this valuable imagery has been scattered throughout the world, in a wide variety of private, commercial and specialist collections, with no centralised collection, restricted public access, limited educational use, and no co-ordinated strategy for its long term preservation.

ARKive is now putting that right, gathering together the very best films and photographs of the world’s species into one centralised digital library, to create a unique audio-visual record of life on Earth. Preserved and maintained for future generations, ARKive is making this key resource accessible to all, from scientists and conservationists to the general public and school children, via its award-winning website – www.arkive.org

Continue Reading →