WordPress Artikel – Youtube Videos einbinden zum Zweiten

Im September 2010 habe ich ein paar Worte zum Einbinden von Videos verloren, nun aber gibt es Neuigkeiten, Youtube hat die Embedding-Funktion geändert. Damit keine Verwirrung entsteht beschreibe ich im Folgenden einen “neuen” Weg zum Einbinden von Youtube-gehosteten Videos.

Die Begeisterung kennt keine Grenzen, der aktuelle Trailer zu “Pirates auf the Caribean” soll eingebunden werden um darüber ein paar warme Worte zu Verlieren. Unterhalb des Videos auf Youtube befindet sich weiterhin der Button [Einbetten]. Ein Klick auf diesen zeigt etwas Neues (Bild 1).

Erstens, der Quelltext hat sich geändert, statt wie bisher mit dem <object> Tag zu arbeiten, lacht uns nun ein < iframe> an. Das ist insofern nicht schön, als dass der Standard-Editor von WordPress mit Iframes gewisse Schwierigkeiten hat.

Was passiert mit denen? Das lässt sich einfach ausprobieren, wechsle mal in die HTML-Ansicht des Editors, füge den kompletten <iframe> ein. Nun ohne in die visuelle Ansicht zurückzuwechseln speichern und die Vorschau betrachten (Bild 2). Ja wunderbar, was redet der Mann? Geht doch. Jahaaaa, geht… im, Moment. ;-)

Jetzt wechsele mal zurück in die visuelle Ansicht und schreib noch ein paar Worte, danach speichern (immer noch in der visuellen Ansicht). Was geschieht? Zauberei, der <iframe> verabschiedet sich, weg ist das Ding.

Daraus lernen wir? Richtig: Nachdem der <iframe> eingebunden wurde, darf nicht mehr in der visuellen Ansicht gespeichert werden, ansonsten war die Mühe vergebens. Wie lässt sich das Umgehen? Continue Reading →

PDF-Tool im Test

Derzeit teste Jüngst habe ich  ein WordPress Plugin “PDF24 Article To PDF“. Daher steht stand unter ausnahmslos jedem Quark den ich so von mir gebe ein Kasten mit “Sende Artikel als PDF an: E-Mailadresse”. Trägt man seine eigene Mail-Adresse dort ein, dann bekommt man ein PDF des jeweiligen Textes als Mailanhang zugesendet.

Tatsächlich möchte ich das nur unter bestimmten Artikeln stehen haben, das bedarf allerdings noch einiger Schraubereien am Quellcode. Und es ist möglich, einigen Blödsinn zu veranstalten, auch dass gefällt mir nicht im Geringsten. :) Mal schauen.

Update: Im Moment ist das PlugInfür nicht registrierte Besucher deaktiviert!

Update des Updates: Feines Tool, hier wird es allerdings nicht benötig.