WordPress Artikel – Youtube Videos einbinden zum Zweiten

Im September 2010 habe ich ein paar Worte zum Einbinden von Videos verloren, nun aber gibt es Neuigkeiten, Youtube hat die Embedding-Funktion geändert. Damit keine Verwirrung entsteht beschreibe ich im Folgenden einen “neuen” Weg zum Einbinden von Youtube-gehosteten Videos.

Die Begeisterung kennt keine Grenzen, der aktuelle Trailer zu “Pirates auf the Caribean” soll eingebunden werden um darüber ein paar warme Worte zu Verlieren. Unterhalb des Videos auf Youtube befindet sich weiterhin der Button [Einbetten]. Ein Klick auf diesen zeigt etwas Neues (Bild 1).

Erstens, der Quelltext hat sich geändert, statt wie bisher mit dem <object> Tag zu arbeiten, lacht uns nun ein < iframe> an. Das ist insofern nicht schön, als dass der Standard-Editor von WordPress mit Iframes gewisse Schwierigkeiten hat.

Was passiert mit denen? Das lässt sich einfach ausprobieren, wechsle mal in die HTML-Ansicht des Editors, füge den kompletten <iframe> ein. Nun ohne in die visuelle Ansicht zurückzuwechseln speichern und die Vorschau betrachten (Bild 2). Ja wunderbar, was redet der Mann? Geht doch. Jahaaaa, geht… im, Moment. ;-)

Jetzt wechsele mal zurück in die visuelle Ansicht und schreib noch ein paar Worte, danach speichern (immer noch in der visuellen Ansicht). Was geschieht? Zauberei, der <iframe> verabschiedet sich, weg ist das Ding.

Daraus lernen wir? Richtig: Nachdem der <iframe> eingebunden wurde, darf nicht mehr in der visuellen Ansicht gespeichert werden, ansonsten war die Mühe vergebens. Wie lässt sich das Umgehen? Continue Reading →

Liebe CSU, das war schwach (Ein Blick hinter die …)

Liebe Medienverantwortliche von der CSU,

ich freue mich zu sehen, dass auch die Christlich Soziale Union im Multimedia-/Internetzeitalter angekommen ist. Aber den Umgang damit, den üben Sie vielleicht nochmal ein wenig nicht wahr? Stieß ich doch heute auf einen Link zu weiter unten folgenden Video. Und was sehe ich mir dort an? Nicht nur, dass dieses Filmchen – inhaltlich leer – die Grünen verhönt, nein Sie nutzen den Dienst von Youtube, einer Video-Community. Gleichzeitig aber schränken Sie die Gemeinschaft der Youtube-Nutzer dahingehend ein, dass die Kommentarfunktion deaktiviert wurde.

Das finde ich gelinde ausgedrückt beschämend. Aus mehreren Gründen:

  • Das Video hat keinen wirklichen Mehrwert, Argumente findet man vergebens
  • Es geht nach hinten los – 58 User mögen Ihren Beitrag, 595 mögen den nicht (Stand 12.01.2011, 16:38 Uhr)
  • Sie verhöhnen eine andere Partei, gestehen aber keine Widerspruchsmöglichkeiten zu
  • Wie war das nochmal, Christlich Soziale Union? Christlich? Mir erscheint die Produktion dieses Filmchens keinesfalls von christlichem Geiste angetrieben zu sein
  • Sie nutzen den Youtube-Tag “Kampagne”. Hm, das macht mir Sorgen. So sehen die Kampagnen der CSU aus?
  • Mit solch einer Aktion werden höchsten Schreihälse bedient, denkende Wesen … denken sich ihren Teil. Das wird für Ihre Partei nicht sonderlich schmeichelhaft ausfallen… dieses Denken der Gedanken

Achja, darum geht es:

Tipp: Gehen Sie auf Los, gehen Sie direkt dorthin und dann versuchen Sie es nocheinmal. Ganz von vorn. Überzeugen Sie uns doch abwechslunghalber mal durch Information, geistvolle, im besten Fall sogar augenzwinkernde Beiträge. Dann hört Ihnen vielleicht auch mal jemand zu, der nicht eh schon Sympathien für die Partei hegt. Ich würde es zumindest einmal versuchen.

Ich mein ja nur

Disclaimer

Ich bin beileibe kein Mitglied der Grünen oder einer anderen Partei. Früher schon – eine andere Partei – aber das ist Vergangenheit. Ich starte hier auch bestimmt keine Anti-CSU-Kampagne. Ich bin ein Bürger dieses Landes, den es interessiert, was hier geschieht. Und wenn ich dann sehe, dass eine Partei mündige Bürger/Internetnutzer verarscht, dann werde ich einfach ärgerlich. Das ist mein Recht.

Nachtrag

Im Netz häufen sich die Stimmen gegen dieses Negativkampagne (Liebhaber des Bullshit Bingo sagen auch “Negative Campaigning”) der CSU. Als Beispiel seien hier nur zwei der zahlreichen Quellen genannt:

Update Continue Reading →

WordPress Artikel – Youtube Videos schnell einbinden

Du kennst vielleicht das Problem: Auf Youtube hast Du ein Video gefunden und dieses möchtest Du den Besuchern Deiner Seite präsentieren. Natürlich tut es auch ein simpler Link auf das Video. Aber so richtig nett sieht das nicht aus. Wesentlich schöner ist es, dieses Video direkt in Deinen Text zum Thema einzubinden. Das ist tatsächlich sehr einfach. Ich demonstriere das jetzt anhand eines Videos, welches ich für die Kategorie Musik fürs Wochenende präsentieren möchte. Los geht es, Schritt für Schritt:

Video aussuchen

I'm Shipping Up To Boston - Dropkick Murphys || Youtube

I'm Shipping Up To Boston - Dropkick Murphys || Youtube

Youtube - Optionen zum Einbetten

Youtube - Optionen zum Einbetten

Auf Youtube bin ich über ein Video der Dropkick Murphys gestolpert, das sagenhafte “I’m Shipping Up To Boston”. Unterhalb des Videos befinden sich einige Buttons, heute interessiert nur der Button [<Einbetten>]. Dieser wird jetzt angeklickt, das Fenster erweitert sich und es treten auf: Die Embedding Optionen (Bild rechts).

Festlegen der Optionen

Was steht hier eigentlich zur Verfügung?

Der Embedding-Code
Dieser Code wird in den WordPress-Artikel oder in die WordPress-Seite eingefügt. Aber HALT! Noch nicht, einige Anpassungen sind zuvor notwendig.

Vier Checkboxen
Hier werden einige Optionen festgelegt. Ich persönlich verzichte auf deren Nutzung, schließlich geht es mir um die Dropkick Murphys.

Farbschemata
Sie dienen der Auswahl des Farbschemas für den einzubettenden Youtube-Rahmen. Probiert es aus. Ich persönlich habe mich auf die grüne Variante eingeschossen.

Größe
Hier kann die gewünschte Größe der späteren Darstellung ausgewählt werden. Seit einiger Zeit existiert auch die Möglichkeit, ein benutzerdefiniertes Format zu wählen. Das ist genial. Auf netzgeist.org sieht es meiner Meinung nach am Besten aus, wenn die Videos eine Breite von 520px haben. Continue Reading →