WordPress – Artikel versehentlich veröffentlicht

Ihr schreibt einen Artikel in WordPress. Dieser soll noch nicht veröffentlicht werden. Sei es, weil noch jemand drüberschauen soll, oder ein ganz bestimmter Veröffentlichungszeitpunkt angestrebt wurde. Aber im Eifer des Gefechts wird versehentlich auf den Button [Publizieren] geklickt. “Was nun?” sprach Zeus.

Die Lösung ist ganz einfach:

  1. Der entsprechende Artikel wird geöffnet
  2. In der Box “Publizieren”, bei “Publiziert am:” auf [Bearbeiten] klicken
  3. Jetzt das gewünschte Datum und die Zeit einstellen
  4. Auf [OK] klicken
  5. Mit Klick auf [Planen] bestätigen
  6. Abschließend mit einem Klick auf [Aktualisieren] bestätigen

Der zuvor veröffentlichte Artikel ist nun ein geplanter Artikel und wird zum angegeben Zeitpunkt automatisch veröffentlicht.

Vergleiche hierzu auch den dritten Teil der Mini-Reihe: Einstieg in die redaktionelle Arbeit mit WordPress – Teil 3

Einstieg in die redaktionelle Arbeit mit WordPress – Teil 6

Redaktionelles Arbeiten mit WordPressDer dritte Teil einer kleinen Einführung für WordPress-Anwender. Geplant sind die Themen:

  1. Überblick (Fertig)
  2. Erstellen eines Artikels (Fertig)
  3. Metaangaben (Über die Menüs “Publizieren”, “Schlagwörter/Tags”, “Kategorien”) – (Fertig)
  4. Arbeiten mit Tabellen (WP-Tables Reloaded Plugin) – Später
  5. Arbeiten mit Galerien (NextGenGallery) – Später
  6. Einfachste Bildbearbeitung mit IrfanView – (Fertig, Du liest ihn gerade)

Aus gegebenem Anlass ziehe ich das Thema “Bildbearbeitung” vor, der Rest kommt später. Bevor Du loslegst eine Bitte: Einmal komplett durchlesen und dann erst Gas geben… danke. ;)

Screenshot IrfanView

Screenshot IrfanView

Du hast eine schöne Digitalkamera, aber mit Bildbearbeitung nicht so viel am Hut. Programme wie Gimp, Photoshop und Consorten erschlagen Dich mit Ihren Möglichkeiten, ohne ein Studium scheint erstmal nicht zu gehen, mal abgesehen davon das Photoshop richtig viel Geld kostet (Hüte Dich vor Raubkopien, erstens ist es illegal – definitiv KEIN Kavaliersdelikt und zweitens melden sich viele Programme auf dem Herstellerserver an, ohne dass Du davon irgendetwas merkst. Das gibt viel Spaß mit der Staatsanwaltschaft!)

Es gibt mehrere Lösungen zum Nulltarif z.B. IrfanView und Gimp, wir kümmern uns jetzt um die (in meinen Augen einfachste) Bildbearbeitung mit Hilfe des Programmes IrfanView. Ursprünglich als reines Bildbetrachtungsprogramm entwickelt, ist IrfanView mittlerweile ein sehr nettes, schlankes Werkzeug um kleinere Arbeiten rasch zu erledigen. Derzeit (Mai 2010) ist die Version 4.2.7 aktuell. Downloadquellen folgen jetzt. Continue Reading →

Einstieg in die redaktionelle Arbeit mit WordPress – Teil 3

Redaktionelles Arbeiten mit WordPressDer dritte Teil einer kleinen Einführung für WordPress-Anwender. Geplant sind die Themen:

  1. Überblick (Fertig)
  2. Erstellen eines Artikels (Fertig)
  3. Metaangaben (Über die Menüs “Publizieren”, “Schlagwörter/Tags”, “Kategorien”) – (Fertig, Du liest ihn gerade)
  4. Arbeiten mit Tabellen (WP-Tables Reloaded Plugin) – Später
  5. Arbeiten mit Galerien (NextGenGallery) – Später
  6. Einfachste Bildbearbeitung mit IrfanView – (Fertig)

Nachdem der Artikel geschrieben wurde muss der ja auch irgendwie ins Netz gestellt werden. Das geschieht mittels des Menüs “Publizieren”. Du findest es unter Artikeln erstellen oder auch Artikel bearbeiten rechts oben.

Publizieren

Screenshot Menü "Publizieren"Hier finden sich verschiedene Einstellmöglichkeiten und die werden wir von oben nach unten durchgehen. Nur eines im Voraus: Der blaue Button [Publizieren] sorgt dafür, dass Dein Text veröffentlicht wird.

Was, wenn ich diesen versehentlich anklicke, obwohl der Artikel noch nicht fertig ist?

Kein Problem, Du wirst es gleich sehen. Ein Klick auf [Speichern] speichert Deinen Artikel. Dabei bleibt der Status “Entwurf” erhalten, der Text ist also noch nicht veröffentlicht. Du kannst jetzt aber den Entwurf verlassen und etwas ganz Anderes machen. Wenn Du an dem Artikel weiterarbeiten möchtest ist der Text in der zuletzt gespeicherten Version vorhanden.

Um zu sehen was Du bisher fabriziert hast, klickst Du auf [Vorschau]. Es öffnet sich ein neuer Tab (z.B. Firefox) oder ein neues Browserfenster (z.B. Internet Explorer) und Du siehst den Artikel so, wie er erscheinen würdest wenn Du jetzt auf [Publizieren] klicken würdest. Continue Reading →