Liebe CSU, das war schwach (Ein Blick hinter die …)

Liebe Medienverantwortliche von der CSU,

ich freue mich zu sehen, dass auch die Christlich Soziale Union im Multimedia-/Internetzeitalter angekommen ist. Aber den Umgang damit, den üben Sie vielleicht nochmal ein wenig nicht wahr? Stieß ich doch heute auf einen Link zu weiter unten folgenden Video. Und was sehe ich mir dort an? Nicht nur, dass dieses Filmchen – inhaltlich leer – die Grünen verhönt, nein Sie nutzen den Dienst von Youtube, einer Video-Community. Gleichzeitig aber schränken Sie die Gemeinschaft der Youtube-Nutzer dahingehend ein, dass die Kommentarfunktion deaktiviert wurde.

Das finde ich gelinde ausgedrückt beschämend. Aus mehreren Gründen:

  • Das Video hat keinen wirklichen Mehrwert, Argumente findet man vergebens
  • Es geht nach hinten los – 58 User mögen Ihren Beitrag, 595 mögen den nicht (Stand 12.01.2011, 16:38 Uhr)
  • Sie verhöhnen eine andere Partei, gestehen aber keine Widerspruchsmöglichkeiten zu
  • Wie war das nochmal, Christlich Soziale Union? Christlich? Mir erscheint die Produktion dieses Filmchens keinesfalls von christlichem Geiste angetrieben zu sein
  • Sie nutzen den Youtube-Tag “Kampagne”. Hm, das macht mir Sorgen. So sehen die Kampagnen der CSU aus?
  • Mit solch einer Aktion werden höchsten Schreihälse bedient, denkende Wesen … denken sich ihren Teil. Das wird für Ihre Partei nicht sonderlich schmeichelhaft ausfallen… dieses Denken der Gedanken

Achja, darum geht es:

Tipp: Gehen Sie auf Los, gehen Sie direkt dorthin und dann versuchen Sie es nocheinmal. Ganz von vorn. Überzeugen Sie uns doch abwechslunghalber mal durch Information, geistvolle, im besten Fall sogar augenzwinkernde Beiträge. Dann hört Ihnen vielleicht auch mal jemand zu, der nicht eh schon Sympathien für die Partei hegt. Ich würde es zumindest einmal versuchen.

Ich mein ja nur

Disclaimer

Ich bin beileibe kein Mitglied der Grünen oder einer anderen Partei. Früher schon – eine andere Partei – aber das ist Vergangenheit. Ich starte hier auch bestimmt keine Anti-CSU-Kampagne. Ich bin ein Bürger dieses Landes, den es interessiert, was hier geschieht. Und wenn ich dann sehe, dass eine Partei mündige Bürger/Internetnutzer verarscht, dann werde ich einfach ärgerlich. Das ist mein Recht.

Nachtrag

Im Netz häufen sich die Stimmen gegen dieses Negativkampagne (Liebhaber des Bullshit Bingo sagen auch “Negative Campaigning”) der CSU. Als Beispiel seien hier nur zwei der zahlreichen Quellen genannt:

Update Continue Reading →